Fernstudium Pädagogische Psychologie

Menschen, die als pädagogische Fachkräfte tätig sind und zugleich im beruflichen Alltag auf psychologische Kenntnisse zurückgreifen möchten, sollten über ein Fernstudium Pädagogische Psychologie nachdenken. Wie der Name bereits aussagt, schafft diese Disziplin eine wissenschaftliche Verbindung von Psychologie und Pädagogik. Dabei gilt es zu beachten, dass es sich um einen Teilbereich der Psychologie handelt, der erziehungswissenschaftliche Themen aus der Sicht der Psychologie betrachtet. Erziehung, Unterricht und Sozialisation werden somit mithilfe psychischer Methoden beschrieben, analysiert und erforscht. Oberste Priorität hat dabei die nachhaltige Verbesserung des pädagogischen Handelns.

Als Teil der Angewandten Psychologie setzt die erziehungswissenschaftlich orientierte Psychologie auf einen hohen Praxisbezug, obwohl die theoretischen Grundlagen im Fernstudium selbstverständlich nicht außer Acht gelassen werden. Zentrale Themen der Pädagogischen Psychologie sind vor allem:

  • Förderung
  • Unterricht
  • Erziehung
  • Interaktion
  • Diagnostik
  • Intervention
  • Prävention

Anwendungsbereiche der pädagogischen Psychologie

In Zusammenhang mit der pädagogischen Psychologie sind die konkreten Anwendungsbereiche dieser Disziplin von besonderem Interesse. Wer beispielsweise über ein entsprechendes Fernstudium nachdenkt und sich der großen Herausforderung eines berufsbegleitenden Psychologie-Fernstudiums stellen will, möchte vorab natürlich mehr über die Einsatzmöglichkeiten der erworbenen Kenntnisse erfahren, die die zentralen Beschäftigungsmöglichkeiten der Absolventen definieren. Grundsätzlich kommen Erkenntnisse der pädagogischen Psychologie in den folgenden Bereichen zum Einsatz:

  • Kindergarten
  • Vorschule
  • Schule
  • Hochschule
  • berufliche Schule
  • Erwachsenenbildung

Im Fokus stehen dabei die Optimierung des Unterrichts beziehungsweise Lehre sowie die bestmögliche Förderung. Die Bandbreite der pädagogisch-psychologischen Praxis umfasst unter anderem die nachfolgenden Aspekte, die beispielsweise in der Schulpsychologie und Erziehungsberatung immer wieder thematisiert werden:

  • Leistungsangst
  • Hochbegabung
  • Unterrichtsqualität
  • Lernmotivation
  • Leistungsbeurteilung
  • Familienberatung
  • Intelligenz
  • soziale Benachteiligungen

Obwohl Psychologie und Pädagogik zwei eigenständige Wissenschaften darstellen, ergeben sich in der Praxis durchaus zahlreiche Schnittstellen, für die Absolventen eines entsprechenden Psychologie-Fernstudiums geradezu prädestiniert sind.

Pädagogische Psychologie berufsbegleitend per Fernstudium studieren

Die Pädagogische Psychologie kann gleichermaßen in erziehungswissenschaftlichen und psychologischen Studiengängen thematisiert werden und steht an vielen Hochschulen als Schwerpunkt zur Auswahl. All diejenigen, die trotz Berufstätigkeit Pädagogische Psychologie studieren möchten, sollten sich daher nach einem passenden Fernstudium Psychologie oder Pädagogik umschauen.

Insbesondere für pädagogische Fachkräfte, wie zum Beispiel Erzieher/innen, können sich durch das Fernstudium Psychologie interessante Berufschancen ergeben. Der akademische Abschluss Bachelor oder Master kann so flexibel neben dem Beruf erworben werden und punktet unter anderem mit einer internationalen Anerkennung. Ein solches Fernstudium schafft somit beste Voraussetzungen für einen Aufstieg auf der Karriereleiter im Gesundheits- und Sozialwesen. Vor allem Berufstätige aus dieser Branche können somit großen Nutzen aus dem Fernstudium Psychologie ziehen, wobei sich dieses ebenfalls für Quereinsteiger anbietet, die sich neben dem Beruf ein zweites Standbein aufbauen wollen.

Per Fernstudium Pädagogische Psychologie zum Bachelor

Erzieherinnen und andere pädagogische Fachkräfte sollten vor allem das Bachelor-Fernstudium Pädagogische Psychologie ins Auge fassen, um einen grundständigen Hochschulabschluss neben dem Beruf zu erwerben. Abiturienten sowie beruflich Qualifizierte und Absolventen einer beruflichen Aufstiegsfortbildung haben so die Chance, einen berufsqualifizierenden akademischen Grad mit internationaler Anerkennung in mindestens sechs Semestern Regelstudienzeit zu erlangen.

Weiterbildung Pädagogische Psychologie

Als Fernstudium Pädagogische Psychologie werden oftmals auch Weiterbildungen angeboten, die zu keinem akademischen Grad führen. Dies muss jedoch kein Hinderungsgrund sein, denn in vielen Fällen kommt es vor allem auf den Aufbau zusätzlichen Fachwissens an. Besonders all diejenigen, die bereits über einen Berufsabschluss verfügen und zudem mit mehrjähriger Berufserfahrung aufwarten können, kann ein Fernkurs eine interessante Weiterbildung sein. Wer berufsbegleitend eine Zusatzqualifikation Pädagogische Psychologie anstrebt, wird bei verschiedenen Bildungsanbietern fündig und kann sich beispielsweise den folgenden Seminarthemen widmen:

  • Beratung in der Schule
  • Disziplin im Klassenzimmer
  • Aggressionen
  • Konzentrationsstörungen und Hyperaktivität
  • Umweltbildung
  • interkulturelle Kommunikation
  • Gestaltung von Lernprozessen
  • psychologische Aspekte des Lernens und Lehrens

Besonders vielversprechend kann auch eine Weiterbildung zum Lerntherapeuten mit pädagogisch-psychologischer Orientierung sein. Erzieher haben so die Chance, sich neue Tätigkeitsfelder zu erschließen, während Lehrer ihre Kompetenzen ausbauen und auffrischen können. Eine Qualifizierung als Aus- und Weiterbildungspädagoge wird ebenfalls als IHK-Fernstudium angeboten und richtet sich an all diejenigen, die in der beruflichen Bildung Fuß fassen möchten. Es muss demnach nicht immer ein akademisches Fernstudium sein, um sich intensiv mit der pädagogischen Psychologie zu befassen. Eine weitere Option kann ein berufsbegleitender Zertifikatskurs an einer Hochschule sein, der zwar kein komplettes Studium darstellt, aber ein wissenschaftliches Niveau verspricht und gegebenenfalls später im Zuge eines Bachelor- oder Master-Fernstudiums angerechnet werden kann.