Fernstudium Erziehungsberatung

All diejenigen, die ein Fernstudium Erziehungsberatung ernsthaft in Erwägung ziehen und sich davon neue berufliche Perspektiven erhoffen, sollten zunächst bedenken, dass die Bezeichnung Erziehungsberater keinen geschützten Beruf beschreibt. Gleichzeitig schreibt der deutsche Gesetzgeber bestimmte Qualifikationen für Berater in Erziehungs- und Familienberatungsstellen vor. Wer hier tätig werden möchte, ist daher bei der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung an der richtigen Adresse, denn diese gibt die Qualitätskriterien für Familien- und Erziehungsberatungsstellen vor. Will man dahingegen auf selbständiger Basis tätig werden oder als Erzieherin seine fachliche Kompetenz ausbauen, kann ein Fernstudium Erziehungsberatung durchaus eine interessante Option sein.

Die Weiterbildung Erziehungsberatung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung

Fernstudium ErziehungsberatungDie Bundeskonferenz für Erziehungsberatung tritt als Fachverband in Sachen Familienhilfe in Erscheinung und sieht ihre Aufgabe vor allem darin, die zahlreichen Jugend-, Familien- und Erziehungsberatungsstellen unter einem Dach zu vereinen. Oberstes Ziel ist die nachhaltige Verbesserung der Beratungshilfen. Im Zuge dessen ist der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung auch die Qualifizierung der Berater in den Beratungsstellen ein großes Anliegen. Fachkräfte haben hier die Chance, ein umfangreiches Weiterbildungsprogramm zu nutzen. Die Lehrgänge befassen sich unter anderem mit den folgenden Themen:

  • Kompetenz in der Erziehungsberatung
  • Paartherapie
  • Familienmediator/in
  • Beratung für Familien mit Säuglingen und Kleinkindern
  • Teamassistent/in

Von Gesetzes wegen ist für Familien- und Erziehungsberatungsstellen ein multiprofessionelles Team vorgeschrieben, so dass die Weiterbildung Erziehungsberatung der bke in erster Linie Absolventen der Studiengänge Sozialpädagogik, Psychologie, Pädagogik und Heilpädagogik anspricht.

Per Fernkurs Erziehungsberater werden

Eine Karriere als Erziehungsberater ist selbstverständlich auch abseits der offiziellen Beratungsstellen möglich, wodurch sich noch viele weitere Qualifizierungsmöglichkeiten ergeben können. Besonders interessant erscheint häufig, ein Fernkurs mit dem Ziel Erziehungsberater. Ein solcher Lehrgang, der nicht selten als Fernstudium beworben und über bekannte Fernschulen angeboten wird, führt zwar zu keinem offiziell anerkannten Abschluss, vermittelt aber dennoch pädagogisches Fachwissen. Je nach Kursus stehen unter anderem die folgenden Inhalte auf dem Plan:

  • Erziehungsstile
  • soziale und moralische Entwicklung
  • Kommunikation
  • Erziehungsmittel
  • physische und kognitive Entwicklung
  • Medienerziehung
  • Lernformen
  • Förderung und Lernhilfen
  • Erziehungsprobleme
  • lösungsorientierte Erziehungsberatung

Angehende Erziehungsberater befassen sich im Fernstudium mit der Entwicklung vom Säugling zum erwachsenen Menschen und gehen zugleich auf die Besonderheiten der Erziehungsberatung ein. Da ein Fernkurs lediglich theoretisches Wissen vermitteln kann, setzen viele Bildungsanbieter auf ergänzende Seminare, die für einen gewissen Praxisbezug sorgen. Insbesondere angehende Erziehungsberater, die bislang noch keine berufliche Erfahrung im pädagogischen Bereich sammeln konnten, sollten unbedingt an entsprechenden Seminaren teilnehmen und gegebenenfalls noch zusätzlich das eine oder andere Praktikum absolvieren. Persönliche Erfahrungen als Mutter oder Vater erweisen sich dabei natürlich ebenfalls als sehr wertvoll.

Wann ist ein Fernstudium Erziehungsberatung sinnvoll?

Da das Fernstudium Erziehungsberatung als alleinige Qualifikation für eine beratende Tätigkeit in einer Erziehungs- und Familienberatungsstelle nicht ausreicht, stellt sich berechtigterweise die Frage, wann ein solcher Fernkurs angezeigt ist. Pädagogische Fachkräfte und Angehörige sozialer Berufe können sich auf diese Art und Weise flexibel neben dem Beruf fortbilden und für die Familienberatung rüsten. Aber auch Menschen aus anderen Berufsfeldern können durchaus von einem solchen Kurs profitieren. Einerseits können sie das erworbene Wissen privat nutzen oder andererseits als selbständiger Berater Eltern zur Seite stehen.

Kosten für das Fernstudium Erziehungsberatung

Wer sich sicher ist, dass das Fernstudium Erziehungsberatung den persönlichen Vorstellungen und Erwartungen entspricht, sollte mit mehreren Fernschulen Kontakt aufnehmen und sich anhand des Informationsmaterials informieren, welche Möglichkeiten es gibt, per Fernkurs Erziehungsberater zu werden. Bei dieser Gelegenheit sollte man den Kosten natürlich besondere Aufmerksamkeit schenken. Pauschal lässt sich kaum sagen, wie hoch der Preis für ein solches Fernstudium ist. Die Kurse unterscheiden sich zum Teil sehr stark voneinander, wodurch sich auch hinsichtlich der Kostenstruktur große Differenzen ergeben können. Grundsätzlich bewegen sich die Kosten für einen Fernlehrgang für angehende Erziehungsberater durchaus bei bis zu deutlich über 1.000 Euro.